Lehrer:innen und Methoden

Welche Lehrer:innen und Methoden mich im Laufe der Zeit beeinflusst haben, wird hier in einigen Artikeln beschrieben. Das Zusammentragen ist ein Prozess, der andauert.

Systemische Therapie

Systemische Therapie “Systemische Therapie” oder “Systemische Familientherapie” ist ein psychotherapeutisches Verfahren, dessen Schwerpunkt auf dem sozialen Kontext psychischer Störungen liegt, insbesondere auf Interaktionen zwischen Mitgliedern der Familie und deren sozialer Umwelt. In Abgrenzung zur Psychoanalyse betonen Vertreter:innen dieser Therapierichtung die “Bedeutung impliziter Normen des Zusammenlebens für das Zustandekommen und die Überwindung psychischer Störungen (Familienregeln)“. Allerdings berücksichtigen auch andere Therapieformen, wie z.B. die “Kognitive Kurzzeittherapie”, den “systemischen” Aspekt. Die “Systemische Therapie” unterscheidet sich nach Angaben ihrer Vertreter:innen dadurch, dass weitere Mitglieder:innen des für den/die Patient:in relevanten sozialen Umfeldes in die Behandlung einbezogen werden.

Mehr…

Yoga und Therapie

Yoga und Therapie Yoga ist heute Livestyle und in aller Munde. Yoga kann zur Erleuchtung führen und viele positive gesundheitliche Aspekte. Yoga, wie ich es verstehe 1990 hieß mein erster Yoga-Lehrer in Lübeck “Amnuai” und kam aus Thailand. Er folgte einer buddhistischen Yogalinie. Seit vielen Jahren folge ich nicht nur in Sachen “Yoga” einer tibetischen Tradition, dem Yantra-Yoga, die zuerst von Chögyal Namkhai Norbu im Westen gelehrt wurde. Yoga ermöglicht uns den Atem bewusst zu lenken und damit auch das Bewusstsein.

Mehr…

Selbsterfahrung

Eigene Selbsterfahrung Nach einer umfangreichen Suche nach Erkenntnis in der Jugend, geprägt von intensiven LSD Erfahrungen und ersten Begegnungen mit dem tibetischen Buddhismus, kam es zu dem Wunsch, therapeutisch tätig zu werden. Ich lernte, wie es zu dieser Zeit Mainstream war, zunächst einige Methoden von Therapeut:innenn kennen, die damals unter anderem enge Schüler:innen von Werner Erhard waren, der Begründer des EST-Trainings. Aber auch Therapeut:innen aus dem Umfeld von Osho waren dabei.

Mehr…

Familientherapie

Was ist Familientherapie Familienprobleme sind natürlich. Zu Hause ist schlechte Stimmung oder es fliegen sogar die Fetzen. Ihnen wird manchmal alles zu viel, Sie können die dauernden Streitigkeiten in Ihrer Familie nicht mehr ertragen und fühlen sich selbst überfordert und ein Stück weit ungeliebt und unverstanden. Sie möchten manchmal am liebsten alles hinwerfen. In jeder Familie gibt es hin und wieder Schwierigkeiten, die den Familienmitgliedern Rücksichtnahme, Verständnis und die Bereitschaft, dem anderen zuzuhören, abverlangen.

Mehr…

Achsamkeitszentrierte Körperpsychotherapie

HAKOMI - Achtsamkeitszentrierte Köperpsychotherapie Während der letzten 50 Jahre hat sich die klassische Psychotherapie auf verschiedene Weisen verändert. Wichtig ist zum Beispiel der Wechsel vom Reden über eine Erfahrung zum Erleben einer Erfahrung in der gegenwärtigen therapeutischen Situation. Anschließend geht es zur Untersuchung, wie wir jene Erfahrung selbst gestalten und organisieren. Die HAKOMI®-Methode berücksichtigt in ihrem körperbezogenen Ansatz neben der tiefenpsychologischen und systemischen Perspektive auch transpersonale Aspekte in der psychotherapeutischen Arbeit.

Mehr…

Paartherapie

Was ist Paartherapie Die Paartherapie hilft Ihnen dabei, festgefahrene Kommunikationsmuster zu unterbrechen. Ich unterstütze Sie in einen Dialog zu kommen und den Teufelskreis aus Streit, Distanz oder Sprachlosigkeit zu beenden. Beide Partner:innen haben die Möglichkeit, ihre eigene Sichtweise darzustellen. Gemeinsam werden alte Verhaltensweisen und Verletzungen bearbeitet. Alte Wunden können heilen.

Gruppentherapie

Gruppentherapie Sich selbst im Zusammensein mit Anderen zu erleben, ist für viele noch intensiver als eine Einzeltherapie. Da hier durch die anderen Teilnehmer Themen aufgemacht werden, von denen ich spontan berührt werde und die auch meine Themen sein können. Das Spiegeln der eigenen Persönlichkeit durch die Gruppe oder einem einzelnen Teilnehmer kann sehr tiefe Erkenntnisse über das eigene Verhalten hervorbringen.

Individuelle Therapie

Einzeltherapie Die Psychotherapie in der klassischen Zweierkonstellation mit einem/einer Klient:in und einem/einer Therapeut:in ist wohl die intensivste Beziehung, die Menschen neben der Liebesbeziehung eingehen können. Auch wenn es vordergründig um das Anliegen der/des Klient:in geht, ist es doch die gegenseitige menschliche Verbindung von großer Intensität, die in der Therapie eine sehr wichtige Rolle einnimmt und zu einer nachhaltigen Heilung führt.